Planet Brompton

Mit dem Brompton als digitaler Nomade unterwegs

8. Dezember 2014 Reisebericht

Australien-Reise: Flugbuchung optimieren

Ich plane derzeit im März 2015 nach Australien zu fliegen. Mein Sohn Jonas ist mit seiner Freundin Tini nach Sydney ausgewandert. Die Beiden werde ich besuchen, vielleicht 2 Wochen in Sydney bleiben und dann noch ein wenig durch Australien reisen, und zwar nach Melbourne.

Ich werde daher einen sog. Gabelflug buchen, bei dem man von einem anderen Flughafen zurückfliegt als man angekommen ist. Vor ein paar Tagen hab ich schon mal ganz locker im Internet ein wenig nach Flügen recherchiert. Bei der Flugsuchmaschine  Momondo gibt es die Möglichkeit „Gabelflug“ anzukreuzen, darum hab da mal ein bisschen rumgeklickt und ein paar Statistiken gefunden, mit deren Hilfe man einige Euro sparen kann.

Ich arbeite als Freelancer in der Softwareentwicklung und werde meinen Laptop natürlich auch nach Australien mitnehmen und dort arbeiten. Daher bin ich komplett frei, wann und wie lange ich reisen möchte, kann meine Abflug- und Rückflug Termine dahin schieben, wo es vielleicht etwas günstiger ist.

Auf der Webseite von Momondo gibt es rechts oben, nachdem man eine Suche durchgeführt hat, einen Button mit der Aufschrift „Flugprognose…“ die ein paar sehr interessante Statistiken anzeigt.

Zunächst mal der Wochentag:

 

Na, das war ja einfach: ich werde an einem Mittwoch hinfliegen.

Wenn ich diese Statistik für den Rückflug aufrufe, ist hingegen der Dienstag am günstigsten. Also: Rückflug am Dienstag.

 

Als nächstes die Frage: wann soll ich meine Flug buchen? Je eher umso besser, oder?

 

Ah, das ist ein Überraschung! Es gibt offensichtlich ein Minimum, wenn man 52 Tage vor dem Flugtermin bucht. Danach, aber auch davor(!), wird es teuerer.

Heisst für mich: in der ersten Januarwoche buche ich die Flüge. Mal sehen ob das wirklich stimmt…

 

Natürlich spielt es eine sehr grosse Rolle, wann im Jahr man fliegt. Bei mir stand schon fest, dass ich März dort sein möchte, aber es hat mich trotzdem gefreut zu sehen, dass das ein sehr günstiger Zeitraum ist:

 

Wollte ich zu Weihnachten hin fliegen, müsste ich mit einem zu 90% höheren Preis rechnen! Im Sommer ebenso.

 

Beim herumspielen mit der Suchmaschine ist mir allerdings aufgefallen, dass diese Hinweise nicht  1 zu 1 anwendbar sind. Ich vermute, dass bei einem Gabelflug noch eine ganze Reihe von Kriterien mit zum Tragen kommen, die diese Statistiken natürlich nicht berücksichtigen. So spielte es für den Preis z.B. gar keine Rolle, ob ich an einem Dienstag oder Mittwoch zurück fliegen will. Überhaupt ist ein Gabelflug viel billiger als zwei Einzelflüge.

Und: ich werde sowieso nicht einfach blind den günstigsten Flug nehmen. Dabei kann es nämlich passieren, das man 2 Zwischstopps mit langer Pause hat und dann 39 Stunden für eine Strecke braucht! Da lege ich dann doch lieber 100,- € drauf und schaffe die Strecke dafür in 21 Stunden.

Aber auch dafür ist Momondo prima. Aus der ganzen Menge der Suchergebnisse werden nämlich 3 Favoriten vorgeschlagen: „günstigster Flug“, „schnellster Flug“ und „bester Flug“, wobei letzterer die wohltuendste Mischung aus Preis und Reisedauer bietet 🙂

 

liebe Grüße
Klaus

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden:... Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

2 to “Australien-Reise: Flugbuchung optimieren”

  1. Papa sagt...

    Gratulation! Wie Du es machst, so ist es richtig! Zumindest hast Du dann davon „gelernt“! – Ich hoffe, Du bekommst noch bessere Kommentare als diesen! Ich werde im Geiste mit Dir nach Australien reisen! Liebe Grüsse Papa 12.12. 2014 18:45

  2. Jonas sagt...

    Cool, diese Prognose kannte ich noch nicht. Werde ich bei der nächsten Buchung auf jeden Fall zu Rate ziehen 🙂

Schreibe einen Kommentar...